7 Tipps zur Ausstattung im Wohnmobil

Aussattung im Wohnmobil - Anfahrhilfe

Was brauche ich im Wohnmobil

Seit 1 Jahr sind wir nun mit Kind im Wohnmobil unterwegs und konnten bezüglich der Dinge, die im Wohnmobil gebraucht werden, unsere Erfahrungen sammeln. Es lohnt sich, sich über die Ausstattung im Wohnmobil Gedanken zu machen.

Grundsätzlich muss natürlich jeder nochmal seine ganz individuelle Situation betrachten und danach abwägen: Welche Ausstattung im Wohnmobil benötigt wird? Was ist für mich wichtig und nötig?
Einige Tipps gibt es aber dann doch, die man einfach von Profis übernehmen kann. Entscheidend ist aber wie immer der Platz im Wohnmobil.

Alle von uns aufgezählten Artikel werde ich euch wie gewohnt über Amazon verlinken. Gerne könnt ihr auch andere Produkte über diese Links favorisieren. 😘

Ausstattung im Wohnmobil

1. Stufenkeile

Die Stufenkeile dienen dazu, Höhenunterschiede auszugleichen. Wir hatten keine Stufenkeile für die Reifen und wir haben sie immer und immer wieder vermisst. Damit kann man so gut wie überall stehen. Egal wie uneben der Platz ist, wo du stehen willst. Du kannst dort stehen! Wir mussten immer wieder mit dem Wohnmobil rangieren bis das Wohnmobil einigermaßen gerade stand. Manche werden jetzt sagen: Ach das brauche ich nicht. Aber mit den Wochen und Monaten auf Reisen, steht man gerne Waagerecht mit dem Wohnmobil. Erstens schläft es sich oben im Alkoven schlecht, wenn man schräg steht und zweitens nervt es, wenn die Türen ständig aufbleiben oder immer wieder gleich zuknallen.
Dann gibt es den perfekten Steh- und Aussichtsplatz, doch ist dieser einfach zu uneben. Die Stufenkeile gleichen so etwas aus und kommen definitiv nun ins Wohnmobil!

Absolute TOP Empfehlung als Ausstattung im Wohnmobil!

2. Grippmatte/ Anfahrthilfe

Hätten wir diese Grippmatte nicht selbst schon mal benötigt, wüsste ich gar nicht wie nötig so etwas ist. Ganz tief im Sand eingegraben und keine Chance gehabt da wieder herauszukommen. Unsere Schuhabtretmatte musste herhalten, ein rumgelegenes Brett, gebudelt und gebudelt. Nichts half, bis wir diese Grippmatte ausgeliehen bekamen und einige Männer und Frauen schoben. Das war ein Kraftakt. Seit dem weiß ich, dass die Matten Gold wert sind und jeder die im Wohnmobil haben sollte. Ein Wohnmobil ist einfach zu schwer, als dass man sich schnell aus solchen Situationen befreien kann. Ich hätte auch nie Gedacht, dass ich mal in einem Sandloch stecken bleiben würde. Tja es kommt immer anders als man denkt!

3. Haltenetz an der Decke

Das war eine der besten und kreativsten Ideen im Wohnmobilausbau. Als Ausstattung im Wohnmobil solch ein Netz anzubringen, war einfach genial. Wir hatten es noch übrig vom selbstgebauten Rausfallschutz im Alkoven. Da wir einiges an Elektronik, Kabeln und anderen Utensilien haben, die wir während der Fahrt sicher verstauen wollen sowie griffsicher vor unserem Kind, war dies eine tolle Idee. Es gibt nicht unzählige Plätze im Wohnmobil um irgendwelche Fächer oder Behälter zu montieren. Somit war ein Netz an der Decke des Wohnmobils, eine echt tolle Idee, die sich bewährt hat und sehr günstig in der Umsetzung ist. Wir haben hierfür so ein Anhängernetz genommen… Unseres ist grün. Hätte ich damals die Wahl gehabt, dann hätte ich ein schwarzes gewählt.

Hier in dem Video Minute 12:42, zeige ich übrigens das tolle Netz:

4. Mobiler Router Huawei

Wir haben uns für das Wohnmobil einen mobilen Router von HUAWEI E5785 zugelegt. Dort können wir eine Datensimkarte einstecken und somit das Internet über alle verbundenen Geräte gleichzeitig nutzen. Das macht die Handhabung von Internet unterwegs einfacher.
Zur Ausstattung im Wohnmobil gehört der mobile Router einfach dazu.

Für den mobilen Router von Huawei haben wir uns entschieden, da er viel praktischer ist, als ein fest installierter Router. Wir laden ihn auf und nehmen ihn mit. Er ist so klein, dass er in jede Hosentasche passt. Bevor wir diesen gekauft haben, haben wir viel Recherche da rein gesteckt. Tatsächlich schneiden die Huawei Router – auch die mobilen – sehr gut ab. Nach 1 Jahr Nutzung, können wir das nur bestätigen. Der Akku hält ca. 12 h, aber wir haben ihn sowieso im Wohnmobil meist direkt an der USB-Ladebuchse stecken.
Der Router ist wirklich einfach zu handhaben und einzustellen. Er funktioniert ohne Beanstandungen bei jeder bisher erreichten Temperatur. Toll finden wir, dass er die verbrauchte Datenmenge zählt. In manchen Ländern ist das sehr vorteilhaft.

Ein wirklich tolles Gerät, welches wir sehr gern auch weiterempfehlen!

5. 12 Volt Mehrfachsteckdose

Wenn das Wohnmobil hauptsächlich auf dem 12 V System läuft, ist eine solche 12 V Mehrfachsteckdose unverzichtbar. Der 3 Fach Zigarettenanzünder samt 4 Steckplätzen für USB wird bei uns ständig genutzt. Obwohl natürlich nicht alles gleichzeitig laden kann. Hier muss natürlich die Spannung beachtet werden. Die Ausstattung im Wohnmobil haben wir komplett auf 12 V ausgerichtet, da ja im KFZ grundsätzlich alles auf 12 V läuft. Wir entschieden uns, keine größeren Stromfresser, wie Fön oder Pürierstab mitzunehmen und nutzen zu wollen.
Strom benötigen bei uns:

6. Laptop 12 V Ladestecker

Unterwegs auf Reisen einen Laptop zu benutzen ist für uns unentbehrlich. Wir arbeiten am Laptop und daher ist dieser ein absolutes Muss. Da unser Wohnmobil auf das 12 V System ausgelegt ist, war ein 12 V Notebook Ladestecker für den Zigarettenanzünder zwingend nötig. Den Tipp konnten wir bei Amumot.de ergattern. So kann man auf einen Stromumwandler verzichten. Grundsätzlich ist dies auch die bessere Variante, da ein Laptop etwa 19 V benötigt. Ein Stromumwandler würde die 12 V aus der Batterie umwandeln in 230 V, um sie anschließend wieder in 19 V zu reduzieren. Das ist absolut sinnfrei.
Der hier empfohlene Stecker von Hama hat eine gute Qualität und steht uns zuverlässig zur Seite. Besonders hierbei ist, dass er mit jedem Notebook kompatibel ist, da er mit unterschiedlichsten Adaptern geliefert wird.
Auch der Stecker ist daher sehr empfehlenswert als Ausstattung im Wohnmobil!

120 Watt Universal Laptop-Netzteil fürs Auto – Kfz Zigarettenanzünder-Stecker für 48,31 €

7. Wasserschlauchadapter

Zu der Ausstattung im Wohnmobil gehören unbedingt auch unterschiedlich große Wasserschlauchanschlüsse.

Je nach Land unterscheidet sich die Größe der Wasserhähne und damit wird ein anderer Hahnanschluss benötigt. Es gibt welche aus Messing und Plastik. Wir wählten die aus Messing.
Drei verschieden haben wir dabei:

Zusammenfassung – Ausstattung im Wohnmobil

Alle hier aufgezählten Sachen sind für uns unverzichtbar. Daher können wir die Produkte absolut empfehlen. Ich persönlich habe vor dem Kauf einiger Produkte unzählige Wohnmobil-Blogs gelesen, um wirklich gute Kaufentscheidungen treffen zu können. So möchten wir auch heute unsere Erfahrungen und Tipps weitertragen.
Eine Ausnahme ist dabei – die Kompressor Kühlbox. Da wir keinen Kühlschrank haben, nutzten wir eine Kühlbox mit Lüfter, die aber im Herbst kaputtging. Die Leistung bei 30 °C Außentemperatur war eher mager. Daher möchten wir uns als Nächstes eine Kompressor Kühlbox anschaffen. Diese liegt preislich zwischen 500-750,- €, aber ein Kompressor-Kühlschrank über 1000,- €. Definitiv wird es aber eine Kompressor Kühlbox von Dometic. Diese muss schließlich gut kühlen und von unserer Solaranlage versorgt werden. Da ist ein Kompressor Kühlsystem für uns optimal.


Um eure Reiselust etwas anzuheizen, lest doch mal diesen Beitrag zu den 10 schönsten Orten Spaniens 🙂